Eine Augenstation in Burkina Faso

Eine Augenstation in Burkina Faso

Seit 2008 unterstützt Silhouette International mit Ärzten und medizinischen Fachkräften den Aufbau einer Augenstation im Norden von Burkina Faso. Die Station erhält nicht nur Geldspenden, sondern auch Sachgegenstände wie Brillen und Operationsausstattung.

Die beiden Initiatorinnen, Bettina Hochwimmer (Silhouette International) und Ulrike Nesser (Augenärztin) besuchen die Augenchirurgen vor Ort regelmäßig. Sie schulen die Ärzte und das Personal und unterstützten sie bei der täglichen Arbeit. Außerdem führen sie in der örtlichen Schule Sehtests durch.

Inzwischen können jeden Monat über 400 Operationen durchgeführt und täglich mehr als 70 Patienten in der Augenstation behandelt werden. Der geplante Abschluss des Projektes – Hilfe zur Selbsthilfe – im Jahr 2022 wurde trotzdem aufgehoben und auf unbestimmte Zeit verschoben.

„Wir können das Hilfsprojekt nicht, wie geplant, 2022 beenden. Die Menschen vor Ort sind uns zu sehr ans Herz gewachsen, außerdem benötigen sie immer noch Unterstützung. Wir wollen vor allem auch die vielen Kinder nicht im Stich lassen.

Bettina Hochwimmer, pensionierte Optikermeisterin Silhouette International

8. August 2022